European Triode Festival 2018 Bellemè – ETF

Startbild

Dieses Jahr fand das ETF in Belleme´ /Frankreich/ Normandie statt. Zuerst mal mein Dank an die Organisatoren. Die Auswahl der Location war sehr gelungen! Es ist ein kleiner mittelalterlicher Ort mit dem entsprechenden Flair! Rein vom optischen und der Ausstrahlung her eine wahre Freude!

Ich bin nicht besonders viel raus gekommen oder es war neblig. So erst einmal ein paar Photos, die ich gemacht habe.

zBelleme5 zBelleme6 zBelleme7 zBelleme8

Belleme 6Belleme 8 Belleme1   belleme4 Belleme5Belleme3Belleme2

 

Ein weiteres großes Lob verdient die Verpflegung! Es wurden typische lokale Gerichte serviert und mir hat es ausgezeichnet geschmeckt! Auch die Getränkeversorgung war einwandfrei!

Speisesaal

Ein richtiges Highlight waren die Verstärker von Hans: Es handelt sich hier um ein modulares System: Treiber- und Endröhren, die auf Adapterplatten montiert sind, können ganz unproblematisch getauscht werden: Zu jeder Röhre gibt es einen Kodier Stecker und einen Bias Stecker. Immer völlig professionell zusammen in den  Holzkisten verpackt. Einige verschiedene Kombinationen wurden auch vorgeführt! Ich kann mir keinen besseren Verstärker vorstellen, um die unterschiedlichen Charakteristiken von ernsthaften Endröhren auszuprobieren! Klasse Arbeit Hans, mein Respekt ist Dir sicher.

Hans2

Hier die erwähnten Kodierstecker:

zHans10

Und ein paar weitere Ansichten:

Hans1

Schön sieht man hier den Adapter!

Hans4 Hans5

Oder mit anderer Bestückung:

zHans4 zHans9

Jetzt der Vollständigkeit halber noch die Treiberröhren:

Treiber_Adapter2 Treiberröhren

Und zum Schluss die massgefertigten Röhrenkisten!

Röhrenkisten

Zum Thema Hören: Ein Problem war die Netzstromversorgung: Offenbar weder auf neuestem Stand noch sonderlich stabil. Zeitweise habe ich zwischen Neutral und Erde 10,75 V AC rms gemessen (es sollte keine Spannungsdifferenz vorhanden sein!) Auch die Netzspannung selbst schwankte: Kurzfristig, so etwa im Sekundentakt +/- 2 V .Gemessen über 18 Stunden hatte ich Werte von 201,6 bis 262,4 V AC. Einige Verstärker beim Contest hatten so Probleme. Von einem Verstärker, den ich vorher gehört habe, kann ich das bestätigen: In Holland nur minimalste Störgeräusche, beim ETF ein ganz vernehmliches Brummen. Vielleicht sollte ich nächstes Jahr einiges zum Thema Netzaufbereitung mitbringen? Wenn jemand einen passenden LKW hat, bitte melden!

Netzschwankungen Netzstörungen2

Der Contest war diesmal ein Verstärker mit einer 300B oder Äquivalent als Ausgangsröhre. Auf der Bühne standen einige ausgesucht schöne Exemplare! Aufgrund der etwas düsteren Lichtverhältnisse, kommen die Verstärker, die unter den Tischen standen nicht richtig zur Geltung!

Contest1 Contest2

Oben die Gesamtansicht der Bewerber!Was man kaum sieht: Unter den Tischen standen auch noch Verstärker!

Verstärker 4 Verstärker1 Verstärker2 Verstärker3 Verstärker5 Verstärker6 Verstärker7 Verstärker8 Verstärker9

Der Contest selbst wurde als realistischer  Blindtest durchgeführt – man sah ja nicht, welcher Verstärker spielte. Auch wurde nur mitgeteilt, welcher Verstärker in den A-B-B-A Tests unterlegen war. (Zur Erklärung: Musikstück 1 wird erst mit Verstärker A gespielt, dann mit Verstärker B. Dann wird Musikstück 2 erst mit Verstärker B gespielt, dann mit Verstärker A. Anschließend wird abgestimmt.)

Hier ein Bild des Umschaltpultes:

Umschalter

Ein Problem aus meiner Sicht beim Contest war das Richtverhalten der verwendeten Lautsprecher: Saß man z.B. in der 4ten Reihe, waren die Höhen etwas unterbelichtet, Mitteltonbereich ok. Stand man an derselben Stelle aufrecht, waren Höhen und obere Mitten überbetont. Bei den jeweiligen Abstimmungen konnte ich auch eine Tendenz beobachten dass die vorderen Reihen ähnlich und entgegengesetzt zu den hinteren Reihen abstimmten. Die meisten Abstimmungen waren recht knapp. Das spricht für die Qualität der Wettbewerber – ich schätze mal, die meisten waren sogar besser als wir es gehört haben!

Dies bitte nicht als „Rummeckern“ verstehen: Für die Netzversorgung kann keiner der Beteiligten etwas und das Wiedergabesystem stand so das erste Mal in diesem Raum – Das wäre nur ein sehr glücklicher Zufall, wenn alles auf Anhieb perfekt funktioniert.

Außer dem Hauptraum gab es noch andere, zum Teil sehr malerische Hör Räume .  Eine kleine Übersicht hier:

Hörraum1 Hörraum2 Hörraum3 Hörraum7 Hörraum8zHörraum5

 

Wie üblich hatte ich meinen kleinen Messplatz dabei. Die Schwarze Struktur  links unten ist übrigens der Subwoofer des großen Systems. Den Tischen traute ich nicht so ganz, was die Belastbarkeit anging. Deswegen standen die schweren Geräte und eine Tischkannte auf dem Subwoofer! Dieser war jetzt noch resonanzärmer!

Messplatz1

Das Wichtigste und Schönste war natürlich, wie immer, der intensive Austausch mit Freunden! Nicht zu vergessen, die Vorträge!

Vortrag

Hier noch ein paar weitere Aufnahmen, um den Gesamteindruck abzurunden:

Allgemein1

Carlson CouplerFrequenzweiche_aktiv Grosses_SystemzbausatzFlohmarkthornZhochtönerzLautsprecher

Bei dem Verstäker von Hans und dem Sortiment Treiberröhren, stehen diese ja auf einem kleinen Verstärker, der übrigens ausgezeichnet klingt!

So sieht er von innen aus! Diese Qualität kenne ich nur von sehr alten Tektronix-Oszilloskopen!

zXander

Die diesjährige Auktion machte Frank Schröder mit seinem unvergleichlichen Humor!

Auction1 Auction2 Auction3

Ein paar sehr schöne Röhren konnte ich ersteigern.

Mein Rückweg dauerte etwas länger als geplant: In Frankreich gab es massive Streiks wegen drastischer Erhöhungen der Steuern auf Treibstoffe. Ich finde es auch richtig, dass dagegen demonstriert wird. Hatte halt das Pech, dass ich wegen einer von Streikenden blockierten Autobahn 3 Stunden warten musste…

Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!

Wer noch mehr sehen möchte findet noch schöne Photos hier (Blog Thomas Mayer):

http://vinylsavor.blogspot.com/2018/11/etf-2018-in-france-recap.html

oder hier (Photos Holger Barske):

https://www.flickr.com/photos/48480615@N04/sets/72157703760141154/page1/

 

 

Während der Erstellung dieses Blog-Eintrages fluchte ich mal wieder ausgiebig über die „Digitalisierung“ Auf einem Rechner habe ich Daten und Photos – dieser Rechner wird einmal installiert und dann nicht mehr ans Internet angeschlossen. Aus unerfindlichen Gründen bärbelt jetzt Windows rum und ich muss erst mal stundenlang updates installieren…

 


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.