Norddeutsche Hifi Tage 2019 Show Report

 

22

Ich habe mal wieder die Norddeutschen Hifi-Tage besucht. Wie üblich im Holiday Inn. Rein gefühlsmäßig mehr Aussteller als beim letzten mal.

Zuerst einmal mein Dank an die Veranstalter, solch ein Event auf die Beine zu stellen. Was ich selbst mitbekommen habe – alles lief völlig reibungslos!

Was mich wirklich beeindruckt hat, ist die neue „Edge“ Serie von Cambridge Audio.

https://www.cambridgeaudio.com/deu/de/products/edge/edge-w

Die Endstufe „Edge W“ stand ja offen rum: Allein von dem an Bauteilen was und wie es verbaut war:

10

Nach den „üblichen High End Maßstäben“ hätte ich da mindestens mit dem doppelten Preis gerechnet! Da wird ein sehr, sehr fairer Gegenwert für den Verkaufspreis geliefert!

Ein anderes Teil war der doppelte Drehschalter – der in seinen Einzelteilen in einer Vitrine stand!

11

Von der mechanischen Qualität und Ausführung her höchst beeindruckend! Auch die Haptik beim eingebauten Schalter sehr überzeugend! Das ist vorbildliche Fertigungsqualität!

Die Hotelzimmer mit ihren Leichtbauwänden sind akustisch natürlich suboptimal. Hinzu kommen noch HF-Störquellen wie W-LAN und Handys. Eine wirklich beeindruckende Wiedergabequalität kann und sollte man hier nicht erwarten. Es gab aber einige Anlagen, die schon überzeugend aufspielten:

39

Zum Beispiel Living Voice mit Esoteric Audio Research Elektronik. Wenn dann nicht die „übliche Messemusik“ gespielt wird, sondern eine digital-Kopie von einem Elvis Master-Tape, dann habe ich schon ein Lächeln im Gesicht!

19

Auch bei Lansche Audio lief gute Musik! (Das sind die mit den schönen Ionenhochtönern!)

30

Voxativ – auch eine Kette, die üblicher Weise gut spielt!

23

24

Gleich neben dem Eingang stand ein schöner alter VW-Bus mit diesen „Einbauten“ Sinn und Zweck der Plattenspieleraufhängung erschließt sich mir nicht! Funktioniert vielleicht bei Schrittgeschwindigkeit im Stau?

28

Ich kann von mir nicht gerade behaupten, dass ich ein großer Liebhaber von Kopfhörern bin, aber die Stax-Kombi mit dem SR-09 hat mir wirklich gut gefallen! Mit so etwas könnte ich mich durchaus anfreunden!

44

Für diese Anlage (Alles aus Kunststein gefertigt!) war der Raum leider deutlich zu klein!

Plattenspieler als Quellgeräte haben sich an vielen Stellen (erfreulicher Weise!) wieder durchgesetzt! Hier eine Auswahl, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt!

2

3

18

20

33

50

43

Schön wenn man sich auch mal in Ruhe den Aufbau von Tonabnehmern ansehen kann (Dynavector)

8

9

Auch Röhrenverstärker waren häufig anzutreffen:

7

36

37

Aber es ist schon mutig, zu behaupten “die einzig wahren Röhrenverstärker” zu haben..

12

Auch Spulentonbandgeräte wurden als Quelle wieder häufiger genutzt!

14

42

Hier mal eine Auswahl von kompletten Anlagen – auch natürlich kein Anspruch auf Vollständigkeit!

5

6

15

16

17

21

25

32

35

38

40

46

47

49

29

Wenn gerade nicht Musik gespielt wurde, wurde alles ausführlich begutachtet!

27

Hier noch ein paar einzelne Komponenten, die ich interessant oder optisch ansprechend fand:

1

4

13

26

31

Ob so etwas unter die Rubrik “Männerträume” fällt?

51

Die passenden Kabel Preisklasse “unvernünftig” gab es auch dazu!

52

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.